ORF steigt aus LIVE-Übertragung der Ö-Tour aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Paukenschlag bei der Österreich Radrundfahrt!

Der ORF steigt aus der LIVE-Berichterstattung aus. Der Grund dafür liegt bei der vom Radsportverband beauftragten TV-Firma, die kein sendefähiges Material zur Verfügung stellt.

Den Fans bleibt so nur die Etappen-Zusammenfassung am Abend. "Die TV-Produktionsfirma arbeitet mit Hochdruck daran, die technischen Probleme bei der Erstellung des Bildmaterials für das halbstündige Magazin in den Griff zu bekommen", so Tour-Direktor Gernot Schaar.

ORF äußerte sich

Schon auf der zweiten Etappe fiel die LIVE-Übertragung auf "Sport+" fast zur Gänze aus. Die Kommentatoren Peter Brunner und Thomas Rohregger meldeten sich lediglich für wenige Minuten, um das Tagesergebnis zu verkünden.

Darauhin äußerte sich der Sender wiefolgt: "Heute konnte seitens der vom Radsportverband beauftragten Firma kein sendefähiges Material erstellt werden - die Ursache wird gerade erforscht."

1. Etappe bleibt einziges LIVE-Erlebnis

Mittlerweile dürfte der Grund für die technischen Probleme noch immer nicht gefunden worden sein. So Bleibt die 1. Etappe auf dem Kitzbüheler Horn das einzige Teilstück, das LIVE im Fernsehen zu sehen war.

Neben dem ORF zeigt auch Eurosport die Video-Zusammenfassungen der nächsten Etappen.

 

VIDEO: Radsport-Legende Jens Voigt über Sprintzüge

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare