Sturz wirbelt Giro-Klassement durcheinander

Aufmacherbild Foto: © getty

Ein Sturz kostet Steven Kruiswijk (LottoNL) auf der 19. Etappe des Giro d'Italia das Rosa Trikot.

Der Niederländer touchiert bei der Abfahrt vom Colle Dell'Agnello eine Schneebank und überschlägt sich. Daraufhin verliert er vier Minuten auf Esteban Chavez (Orica). Der Kolumbianer führt nun 44 Sekunden vor Taggessieger Vincenzo Nibali und Kruiswijk (+1:05).

Georg Preidler wurde als bester Österreicher Achter (+2:43), er war wie Stefan Denifl (26./+7:26) lange in einer Spitzengruppe vertreten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare