Malori liegt nach schwerem Sturz im Koma

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein schlimmer Sturz überschattet die fünfte Etappe der Tour de San Luis in Argentinien.

Adriano Malori, 27-jährige Italiener in Diensten des spanischen Movistar-Rennstalls, kommt wegen eines Risses in der Straße zu Fall und schlägt mit dem Kopf auf den Asphalt. Wie aus dem ärztlichen Bulletin hervorgeht, erleidet der Zeitfahr-Vizeweltmeister Schädelfrakturen, zudem zieht er sich einen Schlüsselbeinbruch zu.

Aus Sicherheitsgründen wird Malori ins künstliche Koma versetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare