Aufregung um grünes Wasser im Becken

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Olympischen Turmspringerinnen und Turmspringer haben am vierten Tag der Spiele ihren Augen nicht getraut. Das in den ersten Tagen glasklare Wasser im Becken präsentierte sich diesmal grünstichig.

Eine mögliche Erklärung ist, dass das Wasser erwärmt wurde, weil sich zuvor einige Sportler über zu kalte Temperaturen beschwert haben, und dadurch über Nacht Algenbildung eingesetzt hat.

Die Veranstalter erklären, sie hätten das Wasser getestet und keine Gefahr für die Athleten feststellen können.

Le Schladi versucht sich als Speerwerfer:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare