Chinese Aisen Chen dominiert Turmspringen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit einer Macht-Demonstration von Aisen Chen enden die Wassersprung-Bewerbe in Rio de Janeiro.

Der 20-Jährige gewinnt nach eindrucksvoller Vorstellung mit 52,60 Punkten Vorsprung auf German Sanchez (MEX). Bronze geht an David Boudia (USA).

Bei seinem letzten Sprung bekommt Chen fünf Mal die Höchstenote 10,0. Sein Landsmann Bo Qiu bekommt für seinen dritten Sprung sogar sieben Mal die Höchstnote. Der Weltmeister verpatzt allerdings zwei Sprünge und wird daher nur Sechster.

China holt in sieben der acht Wassersprung-Bewerben Gold.

Ein Desaster erlebt Europameister Tom Daley. Der Vorkampf-Beste und Olympia-Dritte aus Großbritannien verpasst als Halbfinal-Letzter überraschend das Finale der besten zwölf Springer.

Die besten Grimassen der Turmspringer bei den Olympischen Spielen 2016:

Bild 1 von 19 | © GEPA
Bild 2 von 19 | © getty
Bild 3 von 19 | © getty
Bild 4 von 19 | © getty
Bild 5 von 19 | © getty
Bild 6 von 19 | © getty
Bild 7 von 19 | © getty
Bild 8 von 19 | © getty
Bild 9 von 19 | © getty
Bild 10 von 19 | © getty
Bild 11 von 19 | © getty
Bild 12 von 19 | © GEPA
Bild 13 von 19 | © GEPA
Bild 14 von 19 | © GEPA
Bild 15 von 19 | © getty
Bild 16 von 19 | © getty
Bild 17 von 19 | © getty
Bild 18 von 19 | © getty
Bild 19 von 19 | © getty

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare