Turner nach Partynacht aus Olympia-Team geworfen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Turner Yuri van Gelder ist nach einer "gravierenden" Verletzung der Verhaltensregeln aus dem niederländischen Olympia-Team ausgeschlossen worden.

Nach seiner Qualifikation für das Finale der Ringe-Disziplin soll der 33-Jährige in der Nacht auf Sonntag in Rio ausschweifend gefeiert haben. Erst in den Morgenstunden war der Weltmeister von 2005 wieder im Olympia-Quartier erschienen.

 "Es ist furchtbar für Yuri, aber diese Art des Verhaltens ist nicht akzeptabel", sagte der niederländische Chef de Mission, Maurits Hendriks.

Ausflüge in die Stadt untersagt

Es sei ein sportliches "Desaster", jedoch habe man keine andere Wahl gehabt. Laut Medienberichten ist es niederländischen Athleten aus Sicherheitsgründen verboten, Ausflüge in die Stadt zu unternehmen. Nach den Wettkämpfen sollen sie unverzüglich in ihr Quartier zurückkehren.

Van Gelder ist in punkto Ausschweifungen mit Folgen kein Unbekannter. 2009 wurde er vom Verband suspendiert, nachdem er drei Tage vor den nationalen Meisterschaften Kokain konsumiert hatte.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare