Shohei Ono erlöst Judo-Nation Japan

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Judo-Nation Japan darf aufatmen: In der sechsten Entscheidung gibt es endlich das erste Gold.

Verantwortlich dafür ist Shohei Ono. Der Weltmeister von 2013 und 2015 wird im Finale seiner Favoritenrolle gerecht und setzt sich gegen Rustam Orujow (AZE) nach 3:15 Minuten mit Ippon durch. Für den 24-jährigen Ono ist es die erste Olympia-Medaille.

Die Bronzemedaillen gehen an Lasha Shavdatuashvili (GEO) und Dirk van Tichelt (BEL).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare