Wind verhindert nächstes Ruder-Training

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Wind-Bedingungen auf der Olympischen Ruderstrecke in Rio de Janeiro sind wie erwartet schwierig.

Am Montag-Vormittag muss zum insgesamt dritten Mal das Training wegen zu stürmischer Verhältnisse abgesagt werden. Der Wind ist schwer einzuschätzen, kommt von allen Richtungen. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist er am Nachmittag sogar noch stärker.

Österreich stellt mit Magdalena Lobnig sowie Bernhard und Paul Sieber zwei Olympia-Boote.


Lobnig feierte heuer bei sehr starkem Wind überlegen ihren ersten Europameister-Titel:



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare