Serbische Regierung: Kein Kontakt mit Kosovo

Aufmacherbild Foto: © getty

Die serbische Regierung rät ihren Athleten, bei den Olympischen Spielen in Rio jeden Kontakt zu kosovarischen Sportlern zu meiden.

"Wir können weder die Hymne hören noch die Nationalfahne ansehen", meint Sportminister Vanja Udovicic. Serbische Sportler sollten selbst Siegerehrungen mit kosovarischer Beteiligung aus Protest verlassen, um sich gegen die Anerkennung der Souveränität der früheren serbischen Provinz zu wehren.

"Das ist nur ein Ratschlag", stellt der Minister klar.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare