Schuring statt Schwarz im Rio-Zweier

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Yvonne Schuring wird bei den Olympischen Spielen in Rio an der Seite von Ana Roxana Lehaci im Kajak-Zweier über 500 m sitzen.

Die gebürtige Deutsche erhält damit den Vorzug vor Viktoria Schwarz, mit der Lehaci seit Jahren in einem Boot sitzt. Schwarz wird vom ÖOC aber für den Bewerb im Kajak-Einer über 200 m genannt, Schuring für das 500-m-Rennen.

"Ich freue mich auf die doppelte Herausforderung und habe sicher genug Routine, um auch im Zweier mit Ana ein Top-Platzierung abliefern zu können", sagt Schuring.

Schwarz arbeitet an Fitness

Erst rund 24 Stunden vor dieser am Mittwoch getroffenen Entscheidung waren die Kanu-Quotenplätze nach Entzug russischer Athletinnen an Österreich bzw. die drei Sportlerinnen gegangen.

Lehaci und Schuring werden noch zwei Wochen gemeinsam in Österreich trainieren. Schwarz arbeitet in Sao Paulo an ihrer Fitness, nachdem sie sich Ende Mai infolge Schlafwandelns bei einem Sturz vom Balkon Knochenbrüche zugezogen hatte. 

„Die allgemeinen körperlichen Werte von Viktoria sind angemessen. Weitere Belastungstests und Zeittrainings werden darüber Auskunft geben, ob ihr Start über 200 m wirklich Sinn macht. Aber wir möchten ihr eine faire Chance geben“, meint ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare