Nadal geht in Rio an den Start

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Grünes Licht für den Einsatz von Rafael Nadal bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro!

Die für das spanische Rio-Team hauptverantwortliche Trainerin Conchita Martinez hat sich nach einem Gespräch mit dem Weltranglisten-Fünften für ein Antreten des Superstars ausgesprochen.

Der 30-Jährige konnte seit Ende Mai kein Match bestreiten, weil er mit einer Handgelenksblessur zu kämpfen hatte.

Nadal soll nicht nur das Einzel, sondern auch das Doppel und das Mixed bestreiten.

"Das Team hat entschieden, dass ich spielen werde", sagte der Weltranglisten-Fünfte am Dienstagabend. "Es ist keine ideale Situation, aber mein Captain (Martinez, Anm.) glaubt, dass ich die beste Option bin, um ein gutes Resultat für unser Land herauszuholen."

Er freue sich, nach seinem verletzungsbedingten Fehlen 2012 nun wieder bei Olympia spielen zu können. "Ich bin aufgeregt, hier zu sein, und für meine Matches richtig motiviert."

Ein sechsstündiger Belastungstest

Nadal unterzog sein Handgelenk am Dienstag in einem insgesamt sechsstündigen Training einen Belastungstest. "Es ist nicht zu 100 Prozent perfekt, aber nach sechs Stunden Training nicht schlechter als gestern. Das sind tolle Neuigkeiten."

Nadal wird bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion auch als Fahnenträger der Spanier fungieren.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare