Kanuten sitzen auf dem Trockenen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zum wiederholten Mal wird das Whitewater Stadium in Rio de Janeiro, Schauplatz der Olmpischen Bewerbe im Wildwasser-Slalom, von technischen Pannen heimgesucht.

Am Donnerstag konmt es neuerlich zu einer Verschiebung und schließlich zum Ausfall einer Trainings-Einheit. Betroffen davon sind auch Österreichs Starter Corinna Kuhnle und Mario Leitner.

"Unseren Informationen nach handelte es sich diesmal um einen Kabelbrand", berichtet Kuhnle.

Die OKV-Athleten sind dadurch gezwungen, kurzerhand eine Trocken-Einheit einzulegen. "Bleibt zu hoffen, dass die Wettkämpfe von solchen Problemen verschont bleiben", so die 29-Jährige weiter. Die Bewerbe im Wildwasser-Kanu beginnen am Montag.

LAOLA Meins

Olympia 2016

Verpasse nie wieder eine News ZU Olympia 2016!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare