Australische Athleten in Polizeigewahrsam

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach einem Streit um Zuschauerplätze beim olympischen Basketball-Halbfinale zwischen Australien und Serbien mussten neun australische Sportler die Nacht in Rio in Polizeigewahrsam verbringen.

Die Athleten kamen Samstagfrüh wieder auf freien Fuß, nachdem sie sich entschuldigt hatten. Sie wurden mit Strafen von umgerechnet 2.750 Euro belegt.

Die australischen Athleten wollten das Basketball-Spiel ihrer Landsleute sehen und manipulierten dazu ihre Akkreditierungen.

Australien hatte das olympische Endspiel gegen die USA durch eine 61:87-Niederlage gegen Serbien verpasst und spielt gegen Spanien um Bronze.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare