Van Niekerk pulverisiert Weltrekord

Aufmacherbild Foto: © getty

Was für ein Finale über die 400 Meter!

Der 24-jährige Südafrikaner Wayde van Niekerk pulverisiert den Weltrekord von Michael Johnson (43,18 Sekunden) aus dem Jahr 1999 und läuft in 43,03 Sekunden zu Gold! Noch besonderer macht diese Leistung, dass van Niekerk auf der Außenbahn laufen musste.

Kirani James (Grenada), Olympiasieger 2012 in London holt sich in einer Zeit von 43,76 Sekunden mit großem Respektabstand Silber, der US-Amerikaner LaShawn Merritt gewinnt Bronze (43,85 Sekunden).

Van Niekerk ist übrigens der erste Afrikaner aller Zeiten, der die 100 Meter unter 10 Sekunden, die 200 Meter unter 20 Sekunden und die 400 Meter unter 44 Sekunden gelaufen ist.

"Ich bin einfach nur dankbar. Ich habe immer daran geglaubt, dass dieser Weltrekord möglich ist. Ich danke Michael Johnson dafür, dass er uns ein solch großartiges Beispiel war", jubelt der Neo-Weltrekordler. Der Südafrikaner wird auch über die 200 Meter starten und dort Usain Bolt fordern.

Erstes Leichtathletik-Gold für Kolumbien

Die Kolumbianerin Caterine Ibarguen gewinnt den Dreisprung der Frauen. Es ist das erste Olympische Leichtathletik-Gold der Geschichte für Kolumbien.

Yulimar Rojas aus Venezuele holt Silber, Bronze geht an Olgy Rypakova aus Kasachstan.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare