Kurioser Re-Run bringt US-Damen ins Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die US-Sprinterinnen dürfen doch noch am Finale über 4 x 100 Meter teilnehmen.

Eigentlich schieden die Favoritinnen aufgrund eines verlorenen Staffelstabs im Vorlauf aus. Da Allyson Felix dabei jedoch von einer Brasilianerin gerempelt wurde, bekamen sie eine zweite Chance.

In einem Re-Run, bei dem sie im weiten Olympiastadion von Rio alleine auf der Laufbahn unterwegs sind, unterbieten die US-Ladies in 41,77 Sek. die Vorlaufbestzeit von Jamaika und qualifizieren sich nachträglich für das Finale.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare