IOC will Dopingsünder künftig lebenslang sperren

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will in Zukunft härter gegen Dopingsünder vorgehen. 

Überführte Sportler sollen künftig lebenslang gesperrt werden. "Präsident Bach möchte das so. Er wird sehr an seinem Glauben festhalten", sagt IOC-Pressechef Mark Adams in Rio.

Ob eine lebenslange Sperre rechtlich durchzubringen ist, ist noch unklar. Schon 2012 hat der CAS etwa die sogenannte Osaka-Regel gekippt, die Dopingsündern den Start bei den folgenden Olympischen Spielen verwehrt hatte. 

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare