Wiesberger mit Puttproblemen in der Auftaktrunde

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bernd Wiesberger verpatzt die Auftaktrunde beim ersten Olympischen Golfturnier seit 112 Jahren.

Österreichs Top-Golfer hat auf dem neu gebauten Kurs in Rio de Janeiro vor allem beim Putten große Probleme und spielt nur eine schwache 74 (+3). Drei Birdies stehen sechs Bogeys gegenüber. Der 30-jährige Burgenländer reiht sich in dem 60 Mann starken Feld damit nur auf Rang 50 ein.

Der Führende Marcus Fraser (AUS) spielt am Donnerstag eine starke 63 (-8) und hat drei Schläge Vorsprung.

Der Schlag des Tages gelingt dem Engländer Justin Rose, dem auf dem vierten Loch das erste Hole-in-One in der olympischen Geschichte gelingt.

Wiesberger muss sich an den folgenden drei Tagen deutlich steigern, um noch eine Chance auf die Medaillenränge zu haben. Dem 58. der Weltrangliste kommt nach seiner verpatzten Auftaktrunde entgegen, dass das Olympische Turnier ohne Cut gespielt wird.

Auf den Führenden nach Tag eins, Marcus Fraser (AUS), hat der Burgenländer bereits elf Schläge Rückstand. Drei Schläge hinter dem Australier liegt das Duo Graham DeLaet (CAN) und Henrik Stenson (SWE). Einen weiteren Stroke dahinter liegt ein Spieler-Quintett.

Dabei ist der Australier nur deshalb in Rio am Start, weil seine eigentlich qualifizierten Landsmänner Jason Day (OWGR 1) und Adam Scott (OWGR 7) abgesagt haben. Insgesamt haben neben den Top vier der Welt knapp 20 Topspieler für die Olympischen Spiele abgesagt.


LAOLA Meins

Bernd Wiesberger

Verpasse nie wieder eine News ZU Bernd Wiesberger!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare