Deutsche Damen gewinnen Fußball-Gold

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die deutschen Fußball-Damen gewinnen zum ersten Mal Gold bei den Olympischen Spielen. Die Truppe von Silvia Neid bezwingt Schweden im Endspiel am Freitag mit 2:1 (1:0).

Dzsenifer Marozsan in der 48. Minute und Linda Sembrant mit einem Eigentor in Minute 62 sorgen für ein 2:0-Führung der Deutschen, ehe die eingewechselte Stina Blackstenius in der 67. Minute verkürzt und für eine spannende Schlussphase sorgt.

Bronze sichert sich zuvor Kanada mit einem 2:1 gegen Gastgeber Brasilien.

Neids krönender Abschluss

Der Olympiasieg ist der krönende Karriere-Abschluss für Neid, die als Spielerin, Assistentin und Bundestrainerin an allen bisherigen Erfolgen der DFB-Fußballerinnen beteiligt war: Zweimal Weltmeister, achtmal Europameister, dreimal Olympia-Bronze - und nun Gold bei Olympia in Rio.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit nimmt die Partie nach dem Seitenwechsel richtig Fahrt auf. Zunächst zirkelt Marozsan den Ball aus 16 Metern unhaltbar in den Winkel. Nach gut einer Stunde jubeln die Deutschen erneut. Ein Freistoß von Marozsan klatscht an die Stange, den Abpraller bugsiert Sembrant ins eigene Netz.

Doch die ebenfalls erstmals in einem Olympia-Finale stehenden Schwedinnen um Erfolgstrainerin Pia Sundhage geben sich nicht geschlagen. Die eingewechselte Blackstenius schließt einen gelungenen Angriff ab. Mit Glück und Geschick bringt das DFB-Team den historischen Sieg aber über die Zeit.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare