US-Damen gewinnen souverän Basketball-Gold

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alles andere wäre eine Top-Sensation gewesen: Die US-Damen gewinnen souverän Olympia-Gold im Basketball.

Im Finale lässt das US-Team Spanien mit 101:72 keine Chance. Nur ganz zu Beginn können die Ibererinnen das Spiel offenhalten, im zweiten Viertel schaffen die Amerikanerinnen aber klare Fronten und führen zur Pause bereits 49:32. Für die US-Damen ist es das sechste Olympia-Gold in Folge, das achte insgesamt.

Bronze sichert sich Serbien durch einen 70:63-Sieg gegen Frankreich.

Offenes erstes Viertel

Ein Viertel lang durften die Spanierinnen in der Neuauflage des WM-Finales 2014 auf eine Sensation hoffen. Nach acht Minuten führten sie in ihrem ersten Olympia-Finale 17:14.

Mit einem Zwischenspurt in den letzten zwei Minuten vor dem ersten Seitenwechsel und zu Beginn des zweiten Viertels zogen die US-Amerikanerinnen aber auf 24:17 davon.

Danach geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Beste Werferinnen für die USA waren Diana Taurasi und Lindsay Whalen mit jeweils 17 Punkten, bei den Spanierinnen kam Alba Torrens auf 18 Zähler.

Im Schnitt 37 Punkte Differenz

Im Frauen-Basketball sind die USA noch überlegener als die jeweils als "Dream Team" bezeichnete Mannschaft der Männer.

Auch in Rio dominierten sie die Konkurrenz, gewannen ihre Partien im Schnitt mit mehr als 37 Punkten Vorsprung.

Seit Barcelona 1992 und einer Halbfinal-Niederlage gegen die damalige Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) haben die US-Amerikanerinnen bei Olympia keine Partie mehr verloren. Insgesamt war es die achte Goldmedaille beim elften Turnier, 1980 in Moskau waren die US-Damen nicht am Start.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare