Wrestling-Legende (45) ist tot

Aufmacherbild
 

Die Wrestling-Szene beklagt den Verlust von Joan Marie Laurer aka "Chyna".

Die 45-Jährige wurde am Mittwoch tot in ihrer Wohnung aufgefunden. "In tiefer Trauer informieren wir Sie, dass wir eine wahre Ikone, einen echten Superhelden verloren haben. Joanie Laurer aka Chyna, das neunte Weltwunder, ist verstorben. Sie wird für immer in den Erinnerungen ihrer Millionen Fans und allen, die sie geliebt haben, weiterleben", heißt es in einem offiziellen Statement.

Chyna: Topstar in den 90ern

Die 46-Jährige gehörte Ende der 90er Jahre zu den Topstars in der WWE (damals noch WWF/World Wrestling Federation) und trat regelmäßig gegen Männer an.

Nach einem Streit mit den Verantwortlichen über ihre Rolle als Aushängeschild einer Damen-Division verließ sie die Promotion. Chyna startete zwar 2011 ein Kurz-Comeback bei TNA (Total Nonstop Action), sorgte aber nach ihrer WWF-Karriere vorwiegend für kontroverse Schlagzeilen.

So geriet sie in Drogenabhängigkeit und nahm an der Promi-Entzugs-Dokumentation "Celebrity Rehab" auf "MTV" teil. Die 46-Jährige, die 2000 für den Playboy posierte, spielte zudem in mehreren Pornos mit, weshalb die TNA schlussendlich die Zusammenarbeit mit ihr nach nur wenigen Wochen wieder beendete.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare