Sex-Video: 115 Millionen für Hogan

Aufmacherbild Foto: © getty

Hulk Hogan feiert einen bemerkenswerten Erfolg vor Gericht.

Die Wrestling-Legende, die mit bürgerlichem Namen Terry Bollea heißt, gewinnt den Prozess wegen eines Sex-Videos und bekommt 115 Millionen Dollar zugesprochen. Die Summe wird von einer Jury in Florida festgelegt.

Hogan drehte 2007 einen rund 30-minütigen Clip mit der damaligen Frau seines ehemals besten Freundes. Die Internet-Plattform "Gawker" veröffentlichte 2012 ein gekürztes Video davon, woraufhin Hogan erfolgreich klagte.

Die Version war mehrere Monate lang abrufbar und generierte Millionen Klicks. Das Gericht sah die Privatsphäre des Wrestling-Superstars verletzt, während Gawker sich in seiner Strategie auf das öffentliche Interesse des Videos berief.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare