Doping: Russland will Betreuer härter strafen

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Russland zieht die Konsequenzen aus den zahlreichen Doping-Skandalen diverser Spitzen-Sportler.

Laut der Nachrichtenagentur Tass wurde ein Gesetz mit möglichen Gefängnisstrafen, Suspendierungen oder Geldbußen für überführte Trainer und Ärzte im Moskauer Parlament eingebracht.

Voraussetzung für die Bestrafung der Betreuer sei laut Ildar Gilmutdinow vom russischen Sportministerium die bewusste Empfehlung zur Einnahme eines verbotenen Präparats an Athleten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare