"Das war ein starker Wettkampf"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Corinna Kuhnle muss sich beim Weltcup-Finale der Wildwasser-Kanuten in Tacen nur der Australierin Jessica Fox geschlagen geben.

Der Niederösterreicherin fehlen im Kajak-Einer 2,3 Sekunden auf die Olympia-Dritte von Rio.

"Das war ein starker Wettkampf von mir, ich darf voll zufrieden sein", freut sich Kuhnle, die ihren Weltcupgesamtsieg nicht verteidigen konnte, weil sie zu Gunsten der Olympischen Spiele auf drei Weltcups verzichtet hatte.

Violetta Oblinger-Peters belegt mit zwei Strafsekunden (Torstabberührung) Rang 8. Viktoria Wolffhardt verpasst das Finale als 13. knapp.


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare