Hirscher beim Dolomitenmann "schwer am Limit"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Marcel Hirscher probiert sich beim Dolomitenmann 2016 als Kajak-Fahrer. Zusammen mit seinen Teamkollegen Andi Goldberger, Wendelin Ortner und Benjamin Karl kommt der Gesamtweltcup-Sieger auf eine Gesamtzeit von 5:40:17 Stunden.

"Eine harte Erfahrung, aber richtig klasse, das mal mitzuerleben. Ich dachte immer, ich habe einen großen Oberarm. Aber das bringt einem hier gar nichts - ich war schwer am Limit", so Hirscher.

Nach knapp mehr als vier Stunden geht der Sieg an das Team "Red Bull".

Toni Palzer, Paul Guschlbauer, Alban Lakata und Harald Hudetz sind im "härtesten Teambewerb der Welt", bestehend aus Berglauf, Paragleiten, Mountainbike und Kajakfahren vor 40.000 Zuschauern die schnellsten. Dahinter folgt "Pure Encapsulations", die fünf besten Teams sind durch nicht einmal 15 Minuten getrennt.

Insgesamt 40.000 Zuschauer lassen sich den Wettkampf rund um Lienz nicht entgehen.


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare