Zaiser bei EM im Schongang weiter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lisa Zaiser meistert bei der Schwimm-EM in London erfolgreich die Auftakthürde über ihre Paradestrecke, die 200m Lagen.

Die gebürtige Kärntnerin schlägt nach lockeren 2:15,23 Minuten, also 3,14 Sekunden über ihrem OSV-Rekord, als Vorlauf-14. an. "Ich war noch nicht am Limit, mein Ziel heißt Bestzeit. Unter 2:12 wäre der Traum", so die EM-Dritte von 2014.

Ebenfalls im Semifinale der besten 16 steht Johannes Dietrich, der die 200m Brust in 2:13,76 bewältigt, was die 14.-schnellste Vorlaufzeit ist.

Dietrich will nachlegen

Dietrich wurde am Montag über 100 m Brust Semifinal-16., mit dem Semifinaleinzug auf der doppelten Distanz hat er sein EM-Ziel schon mehr als erfüllt. 25/100 fehlen ihm auf seine Bestzeit. "Ich hoffe, dass ich ausreichend regenerieren und noch einmal etwas zulegen kann", meint der Oberösterreicher.

Christopher Rothbauer bleibt in 2:14,57 um 2/100 über seiner Bestzeit und verfehlt den Aufstieg um lediglich einen Rang.

Nicht über den Vorlauf hinausgekommen

Für Lena Kreundl reicht es über 200m Lagen in 2:16,87 als 23. um 52/100 nicht für den Aufstieg, deren Trainingskollegin Jördis Steinegger schlägt als 35. in 2:18,85 an. Für die 33-Jährige ist es ihr letzter Einzelbewerb bei diesen Titelkämpfen.

Unter den Erwartungen bzw. 1,23 Sekunden über ihrem OSV-Rekord vom April bleibt Caroline Pilhatsch über 100m Rücken. Das ergibt nur Rang 25. Die nach Jahren noch immer an den Folgen eines Pfeiffer'schen Drüsenfiebers leidende Desiree Felner wird 46. (1:06,07).

Über 200 m Delfin reicht es einem OSV-Herren-Duo nicht zum Aufstieg. Filip Milcevic wird 30. (2:00,95), Jakub Maly 36. (2:03,11).


LAOLA Meins

OSV

Verpasse nie wieder eine News ZU OSV!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare