Müder Auböck im nächsten EM-Semifinale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Felix Auböck (200m Kraul), Jakub Maly (200m Lagen) und Birgit Koschischek (100m Kraul) schaffen am Dienstag drei OSV-Athleten bei der Schwimm-EM in London als jeweils 16. den Einzug in die Semifinalläufe, die am Abend (ab 19 Uhr MEZ) folgen.

Auböck zeigt sich noch nicht vollends erholt von seinem vierten Finalplatz vom Vortag über 400m Kraul. "Wichtig ist, dass ich weiter bin", so der 19-Jährige über seine 1:48,89 Minuten. "Die beiden Bewerbe in zwei Tagen sind schon sehr viel."

Koschischek rückt nach

Maly leistet mit 2:01,97 Maßarbeit. Drei Hundertstel langsamer und er hätte den Aufstieg verpasst. "Ich habe mein Ziel erreicht. Für die Morning-Session ist es auch eine ganz passable Zeit", kommentiert der in den USA studierende 24-Jährige.

Koschischeks 55,70 Sekunden reichen zunächst nicht zum Weiterkommen. Erst nach dem Startverzicht einer Konkurrentin rückt die Wienerin in das 16er-Feld nach.

Für die übrigen österreichischen Starter am Dienstag ist in den Vorläufen Endstation. Darunter auch Lisa Zaiser, die sich als 44. (1:11,75) über 100m Brust für ihre Paradestrecke, die am Mittwoch folgenden 200m Lagen, einschwimmt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare