Wieder ein Österreicher bei Oxford-Cambridge

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein Jahr nach der Premiere durch Alex Leichter schafft mit Clemens Auersperg erneut ein österreichischer Ruderer den Sprung in das legendäre Boat Race auf der Londoner Themse zwischen den Elite-Universitäten Oxford und Cambridge.

Im Vorjahr ist der Linzer noch haarscharf in der Selektion gescheitert, am 27. März wird er sich bei der 162. Auflage für die "Light Blues" aus Cambridge, die im ewigen Ranking mit 81:79 (ein Unentschieden) führen, in die Riemen werfen.

Congratulations to the athletes named in the CUBC Blue Boat...Like to show your support!Bow: Felix Newman2: Ali...

Posted by The Oxford and Cambridge Boat Race on Dienstag, 1. März 2016

Wieder ein österreichischer Superlativ biem "Weigh-In"

Beim traditionellen gemeinsamen "Weigh-In" aller Oxford- und Cambridge-Ruderer im Rahmen der offiziellen Nominierung hat Auersperg mit seinen körperlichen Maßen beeindruckt: Mit seinen 204 cm ist er der größte aller Ruderer. Dazu bringt er 90,4 kg auf die Waage. Im Vorjahr war Leichter ja der schwerste Athlet am Start gewesen.

Generell geht die Cambridge-Crew – was das Gewicht anlangt – gegenüber Oxford mit einem Vorsprung von an den Start. Das Durchschnittsgewicht des Cambridge-Achters beträgt 88,25 kg, das der Oxford-Crew 86,78 kg.

Noch eine Rechnung offen

Für Auersperg, der im Vorjahr im Rennen der Ersatzboote an den Start gegangen ist, geht es ein Stück weit auch um Revanche:

"Wir haben mit Oxford eine Rechnung offen. Ich möchte als Teil des Blue Boat die Negativserie von Cambridge beenden. Das heißt, als erster Österreicher als Sieger beim Boat Race vom Wasser gehen, nachdem mein langjähriger Ruderpartner der erste Österreicher im legendärsten Ruderrennen der Welt war."

Zuletzt fuhr der Oxford-Achter drei Siege in Serie ein.

Der ÖRV ist entsprechend stolz, neuerlich einen Athleten unter die 16 gebracht zu haben. Verbands-Präsident Horst Nussbaumer: "Wir freuen uns sehr, dass zum zweiten Mal in Folge ein Österreicher im heiß umkämpften Blue Boat im prestigeträchtigsten Ruderrennen der Welt an den Start gehen darf."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare