Auersperg hat Sieg noch nicht realisiert

Aufmacherbild Foto: © getty

Für Clemens Auersperg ging mit seinem Sieg im legendären "Boat Race" zwischen Cambridge und Oxford die persönliche Sport-Karriere zu Ende.

Der 24-Jährige will sich "auf ein neues Kapitel und andere Herausforderungen" konzentrieren und wechselt ins Wirtschaftsleben. "Ich glaube, man kann seine sportliche Karriere nicht besser beenden", freut er sich über seinen Erfolg mit der Elite-Uni Cambridge.

"Ich werde noch ein paar Tage brauchen, bis ich das Ganze so richtig realisiert habe."

Leichter verlor im Vorjahr gegen Oxford

Auersperg ist der erste Österreicher, der beim traditionsreichen Vergleich der beiden Universitäten im Sieger-Boot saß und insgesamt erst der zweite, der überhaupt daran teilnehmen durfte.

Im Vorjahr war es Pionier Alexander Leichter nicht vergönnt, mit Cambridge den Sieg davon zu tragen. Am vergangenen Sonntag setzte sich Cambridge im 162. Duell zum 82. Mal durch, während die Konkurrenz aus Oxford auf 79 Siege zurückblicken kann. Einmal, im Jahr 1877, wurde das Ruder-Duell zu einem toten Rennen erklärt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare