Bizarr: Trainer hortet Pferde-Pornos

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Porno-Skandal im Pferdesport!

Die Polizei entdeckt bei einer Durchsuchung des Hauses von Dressur-Trainer Liam Fisher mehr als 200 Motive, die Männer und Frauen beim Sex mit Pferden zeigen. Es kommt noch schlimmer, denn die Ermittler finden zudem jede Menge kinderpornografisches Material.

Der 37-jährige Engländer soll zudem versucht haben, einen Mann zum Missbrauch eines Kindes zu verführen. Fisher wurde umgehend verhaftet und soll dabei gesagt haben: "Mein Leben ist vorbei."

Er bekannte sich in 17 Fällen sexueller Vergehen für schuldig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare