Rom zieht Bewerbung für Olympia 2024 zurück

Aufmacherbild Foto: © getty

Es hat sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Rom zieht seine Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 zurück. Das gibt das Italienische Olympische Komitee (CONI) am Dienstag bekannt.

"Ich habe dem Internationalen Olympischen Komitee geschrieben, dass sich 'Rom 2024' zurückzieht", bestätigt CONI-Präsident Giovanni Malago. 

"Ich habe immer gesagt, dass das Projekt auf drei Füßen steht. Einer dieser Füße fehlt nun, aus ideologischen und demagogischen Gründen", spielt Malago auf Roms Bürgermeisterin an.

Virginia Raggi, die neue Bürgermeisterin der "ewigen Stadt", outete sich als Olympia-Gegnerin und hatte in den letzten Monaten Stimmung gegen die Bewerbung gemacht. Mit Erfolg.

Damit sind nur mehr Budapest, Los Angeles und Paris im Rennen um die Spiele 2024. Diese werden im Rahmen des 130. IOC-Kongress am 11. September 2017 in Lima vergeben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare