Doppel-Olympasieger bei London-Nachtests positiv

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Doping-Nachtests der Olympischen Sommerspiele 2012 in London haben einen weiteren Top-Athleten überführt.

Der kasachische Doppel-Olympiasieger im Gewichtheben (Klasse bis 94 kg), Ilja Iljin aus Kasachstan, wurde positiv getestet, wie der Internationale Gewichtheberverband (IWF) mitteilt.

Zusätzlich wurden auch die drei kasachischen Landsfrauen Iljins, die Olympiasiegerinnen Sulfija Tschinschanlo (53 kg), Maja Manesa (63 kg) und Swetlana Podobedowa (75 kg), überführt.

Weitere vorläufige Suspendierungen

Weiters wurden von der IWF noch gegen drei weitere London-Medaillengewinner vorläufige Suspendierungen wegen Dopings ausgesprochen:

Gegen Russlands Olympia-Zweiten Apti Auchadow (85 kg) sowie gegen die Olympia-Dritten Julija Kalina (58 kg) aus der Ukraine und Marina Schkermankowa (69 kg) aus Weißrussland.

Auch die regierende Weltmeisterin Bojanka Kostowa (58 kg) aus Bulgarien, die nun für Aserbaidschan antritt und in London Fünfte war, muss nach dem positiven Nachtest mit einer langen Dopingsperre rechnen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare