Russland veranstaltet Ersatz-Wettkampf für Rio

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die von den Olympischen Spielen in Rio ausgeschlossenen russischen Leichtathleten bekommen die Möglichkeit, bei einem Ersatz-Wettkampf gegeneinander anzutreten.

"Wir hoffen, dass alle 68 Sportler teilnehmen - auch Stabhochspringerin Jelena Isinbajeva", sagt Verbandssprecherin Alla Glushtshenko.

Es gehe um eine Entschädigung für die Sportler, die jahrelang hart für Olympia in Rio trainiert hätten. Der Wettbewerb findet voraussichtlich am kommenden Donnerstag im Meteor-Stadion nahe Moskau statt. 

Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) hatte Russland wegen systematischen Dopings von Olympia ausgeschlossen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hatten die Sanktion bestätigt.

 

Australien will nicht ins Olympische Dorf:

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare