Lagger Nummer 1 der Welt

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Leichtathletik-Supertalent Sarah Lagger lässt beim Siebenkampf im ULSZ Rif einmal mehr aufhorchen.

Die 16-Jährige sammelt bei den Österreichischen Mehrkampf-Meisterschaften 6.066 Punkte und stellt damit eine neue U18-Jahresweltbestleistung auf, die zugleich eine persönliche Bestmarke für die Kärntnerin bedeutet.

"Mir ist einiges ziemlich gut aufgegangen, vor allem im Speerwerfen, Kugelstoßen und Hochsprung", erklärt Lagger, die vor einer Woche in Götzis ihr Debüt in der Allgemeinen Klasse feierte.

Lagger hatte ihre Nerven "sehr gut unter Kontrolle"

"Meine Erfahrungen in Götzis haben mir schon hier in Salzburg geholfen. Ich hab mir gesagt: 'Du hast in Götzis überlebt, da wird das hier doch auch kein Problem werden.' Insofern hatte ich meine Nerven sehr gut unter Kontrolle."

Für Lagger war das Meeting in Rif der letzte Wettkampf vor ihrem Saisonhöhepunkt. Im Juli stehen für die Kärntnerin die Jugend-Europameisterschaften in Tiflis (Georgien) auf dem Program.

Laggers bisheriger persönlicher Rekord lag bei 6.054 Zählern, im Vorjahr sorgte sie zudem als vermeintliche "Weltrekord-Halterin" für Aufsehen. Ihre 6.014 Punkte aus einem Siebenkampf in Leibnitz wurden zunächst als Allzeit-Bestwert vermeldet.

Erst später stellte sich heraus, dass der Leichtathletik-Weltverband den Rekord der Chinesin Chengfei Shen (6.185 Punkte) aus dem Jahr 1997 nicht vermerkt hatte.

Laggers Leistungen im Überblick:

  • 100m Hürden: 14,47 sec
  • Hochsprung: 1,76 m
  • Kugel: 14,54 m
  • 200m: 24,99 sec
  • Weitsprung: 5,97 m
  • Speer: 48,58 m
  • 800m: 2:19,20 min

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare