Nach 34 Siegen en suite "nur" Platz zwei

Aufmacherbild Foto: © getty

Für Dreispringerin Caterine Ibarguen geht am Sonntag in Birmingham beim 6. Saison-Meeting der Diamond League eine unfassbare Siegesserie zu Ende.

Die Kolumbianerin kassiert ihre erste Niederlage nach 34 Siegen en suite bzw. seit Platz zwei bei Olympia 2012. Die Kasachin Olga Rypakowa springt mit 14,61 Metern um 5 Zentimeter weiter.

Der Hochspringer Mutaz Essa Barshim (QAT) stellt mit 2,37 Metern ebenso wie Asbel Kiprop über 1500 Meter in 3:29,33 Minuten eine Jahresweltbestmarke auf.

Im Rennen über 3.000 m Hindernis verpasste es Conseslus Kipruto mit 8:00,12 Minuten nur knapp, als erster Läufer 2016 unter acht Minuten zu bleiben.

Über 3.000 m lief Lokalmatador Mo Farah in einer eigenen Kategorie. Der zweifache Olympiasieger sowie fünffache Weltmeister über 5.000 und 10.000 m distanzierte den zweitplatzierten Kenianer Matthew Kiptanui um 11,54 Sekunden.

Vor dem Meeting hatte Farah angekündigt, nach der Saison 2017 nicht mehr auf der Bahn zu laufen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare