IAAF präsentiert 15 Reform-Vorschläge

Aufmacherbild Foto: © getty

Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) präsentiert als Reaktion aus dem jüngsten Betrugsskandal um Ex-Präsident Lamine Diack 15 Reform-Vorschläge.

Unter anderem sehen diese eine Beschränkung der Amtszeit des Präsidenten auf dreimal vier Jahre vor. Zudem sollen die Befugnisse des Oberhaupts eingeschränkt werden. Die Zahl der Vize-Präsidenten soll von vier auf zwei halbiert werden.

Weiter ist vorgesehen, dass das IAAF-Council nur die Aufsicht über sportliche Belange hat.

Das Exekutivkomitee mit sieben Mitgliedern übernimmt die Rolle eines Aufsichtsrats über die IAAF und wird mit mehr Macht ausgestattet. Die Position des Schatzmeisters soll abgeschafft und die Aufgaben von Fachleuten übernommen werden.

Die IAAF war durch die kriminellen Machenschaften von Ex-Präsident Diack, der unter anderem Doping-Fälle gegen Geldzahlungen vertuscht haben soll, und einigen Vertrauten, darunter sein Sohn Papa Massata, in eine Krise geraten. Der Senegalese Lamine Diack ist inzwischen von der französischen Staatsanwaltschaft wegen Betrugs und Geldwäsche angeklagt worden, sein Sohn wird von Interpol per Haftbefehl gesucht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare