Hammerwurf-Olympiasiegerin verliert Gold

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hammerwerferin Tatjana Lysenko verliert ihre Olympische Gold-Medaille von den Spielen in London.

Die damalige Dopingprobe der Russin ist bei den nun vom IOC durchgeführten Nachtests positiv auf Turinabol getestet worden. Im Jahr vor und nach den London-Spielen kürte sich Lysenko, die nach ihrer Hochzeit mittlerweile Beloborodowa heißt, jeweils zur Weltmeisterin.

Olympia-Gold bekommt nun die Polin Anita Wlodarczyk.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare