Ermüdungsbruch bei Hürdenläufer Kain

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Auf 400m-Hürdenspezialisten Thomas Kain warten rund sechs Wochen Zwangspause.

Beim 22-Jährigen wird ein Ermüdungsbruch im Vorfuß diagnostiziert. Der gebürtige Niederösterreicher, der sich zuletzt mit Trainingscamps in München, Südafrika und Italien für die Freiluft-Saison in Schwung brachte, nimmt es mit Humor: "Ich habe wohl zu viel trainiert."

Mit Blick auf den Formaufbau für die von 6. bis 10. Juli in Amsterdam stattfindenden Freiluft-Europameisterschaften ein Rückschlag für ihn.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare