Dadic greift nach einer EM-Medaille

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Siebenkämpferin Ivona Dadic ist bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Amsterdam auf dem besten Weg zu einer Medaille.

Die Oberösterreicherin liefert in den ersten beiden Disziplinen am Samstag wieder starke Leistungen ab und liegt damit weiterhin auf Platz drei. Nach 6,32 m im Weitsprung und 47,92 m im Speerwurf hält Dadic bei 5.484 Punkten. Das Olympia-Limit (6.200 Punkte) ist für die 22-Jährige damit weiter in Reichweite.

Der abschließende 800-m-Lauf findet um 20:45 Uhr statt. 

"Werde um mein Leben rennen"

„Das wird richtig spannend. Aber ich bin bereit für den 800-m-Lauf und verspreche: Ich werde um mein Leben rennen“, meint Dadic vor dem „Grande Finale“.

Den dritten Versuch im Weitsprung hat die Bronzemedaillengewinnerin der U23-EM 2015 wegen einer leichten Fußverstauchung ausgelassen. „Aber das ist nichts Schlimmes, das war eine Vorsichtsmaßnahme“, sagt Dadic.

Verzichtet Broersen?

Laut übereinstimmenden Berichten von niederländischen Medien (noordhollandsdagblad.nl, telegraaf.nl) wird Nadine Broersen, die derzeit 15 Punkte hinter Dadic liegt, über 800 m nicht mehr an den Start gehen. Ärzte hätten ihr vom Start abgeraten, sie soll ein Problem mit dem Magen haben, heißt es.

Sollte sich die Information bestätigen, könnte sich die derzeit auf Platz drei liegende Dadic wohl nur noch selbst um die Medaille bringen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare