Chumo gewinnt Silvesterlauf in Peuerbach

Aufmacherbild

Nach dem Ex-aequo-Sieg von Victor Chumo und Richard Ringer im Vorjahr, liefert sich das Duo auch beim Silvesterlauf 2015 in Peuerbach ein spannendes Duell. Der Kenianer siegt schließlich nach 6,8 km hauchdünn vor dem Deutschen.

Rang drei geht an den Tschechen Jakub Holusa. Als bester Österreicher landet Valentin Pfeil mit 27 Sekunden Rückstand auf Platz sechs. Andreas Vojta und Christian Steinhammer belegen die Ränge acht und neun.

Bei den Frauen (5,1 km) gewinnt die Kenianerin Alice Aprot.

Mayr verhindert

Die Siegerin der All-Afrika-Games über 10.000 Meter läuft elf Sekunden schneller als die aus Kenia stammende und für Bahrain startende Ruth Jebet. Rang drei erobert die Tschechin Lucie Sekanova.

Beste Österreicherin ist Nada-Ina Pauer mit 1:30 Minuten Rückstand auf Platz zehn. Andrea Mayr musste ihren geplanten Start kurzfristig absagen: Die Ärztin ist derzeit in St. Anton stationiert und wegen der vielen Ski-Verletzungen verhindert.

Peuerbach-Rekordsieger Günther Weidlinger läuft eine Runde und bezwingt Paralympics-Gewinner Walter Ablinger, der im Handbike zwei Runden absolviert, überraschend klar.

Haller siegt in Wien

In Wien verteidigt der Luxemburger Bob Haller seinen Vorjahressieg, Dieter Pratscher wird Dritter. Bei den Damen gewinnt Victoria Schenk, Landsfrau Ylvi Traxler belegt Platz drei.

In Sao Paulo triumphiert Stanley Biwott (KEN), den Damen-Bewerb gewinnt Ymer wude Ayalew (ETH).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare