Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) erkennt

Aufmacherbild

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) erkennt der früheren spanischen Leichtathletin Marta Dominguez wegen Dopings den WM-Titel im 3.000-Meter-Hindernislauf 2009 sowie den Vize-EM-Titel in derselben Disziplin ein Jahr später ab.

Der CAS verhängt zudem eine Sperre von drei Jahren gegen die 40-Jährige, die sich 2012 aus dem Hochleistungssport zurückgezogen hatte.

Vor vier Jahren wechselt Dominguez in die Politik. Sie sitzt seit 2011 für die konservative Volkspartei (PP) im Senat.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare