Für Judoka beginnt Quali-Schlussspurt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Österreichs Judoka beginnt mit dem von Freitag bis Sonntag stattfindenden Grand Prix in Havana (CUB) die neue World-Tour-Saison und zugleich der Schlussspurt in der noch bis Ende Mai laufenden Olympia-Qualifikation.

In Kuba am Start werden Ludwig Paischer (-60 kg gegen Wyns/BEL), Marcel Ott (-81 kg Freilos) und Daniel Allerstorfer (+100 kg Freilos) sein.

Ebenfalls im Roster scheint der Wiener Marko Bubanja (-81 kg gegen Lucenti/ARG) auf, der kürzlich nach Montenegro wechselte.

Der 20-Jährige, der in den vergangenen Jahren jeweils österreichischer Staatsmeister wurde, feiert sein World-Tour-Debut für sein Geburtsland.

Unterwurzacher und Graf brauchen noch

Österreichs Damen-Team verzichtet auf eine Reise nach Kuba und bereitet sich indes im Trainingslager Rauris auf die angehende Frühjahrs-Saison vor. Zudem sind Kathrin Unterwurzacher (Lungenerkrankung) und Bernadette Graf (Knie-Verletzung) noch nicht ganz fit.

Die beiden Tirolerinnen werden mit dem Grand Slam Paris (6./7.2.) auch den ersten kleineren Höhepunkt des Jahres verpassen.

Das Event im Paris-Bercy ist nach der Hallen-Renovierung wieder an sein angestammtes Datum zurückgekehrt und findet am Wochenende vor dem European Open in Oberwart statt, bei denen heuer die Männer zu sehen sein werden.

Beim derzeitigen Stand wäre Österreich mit Paischer, Allerstorfer, Sabrina Filzmoser, Graf sowie einer Athletin in der Klasse bis 63 kg (sowohl Unterwurzacher als auch Hilde Drexler erfüllten die Norm) für Rio qualifiziert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare