Der Titelverteidiger marschiert weiter

Aufmacherbild
 

Gary Anderson präsentiert sich auch im neuen Jahr in Top-Form und zieht souverän ins Halbfinale der Darts-WM ein. Der Flying Scotsman schaltet auf seinem Weg zur angestrebten Titelverteidigung James Wade mit 5:1 Sätzen aus.

Im Halbfinale trifft er auf Jelle Klaasen, der sich im Duell der Überraschungsmänner gegen PDC-WM-Debütant Alan Norris durchsetzt. Er beweist in einem umkämpften Match den längeren Atem und zieht mit 5:4 erstmals in die Runde der letzten Vier ein.

 

Anderson nicht gefordert

The Machine kann Anderson kaum Gegenwehr leisten, weil seine Scores nicht mit jenen des Weltmeisters mithalten. Anderson gewinnt die ersten drei Sätze, Durchgang zwei und drei zu Null. Zudem verpasst er auf der Doppel-12 hauchdünn den 9-Darter.

Erst bei 0:3-Rückstand findet Wade einigermaßen in die Partie und holt sich einen Satz, mehr gelingt dem insgesamt weit unter seinen Möglichkeiten spielenden Engländer aber nicht. Am Ende trennen die beiden Kontrahenten beim Average fast 20 Punkte (Anderson: 105, Wade: 88).

Starke Comebacks von Klaasen

Im ersten WM-Match des Jahres 2016 sieht zunächst vieles nach einem Sieg von Alan "Chuck" Norris aus. Er liegt bereits mit 3:1 Sätzen voran, ehe Klaasen sein erstes Comeback schafft und ausgleicht. Norris fängt sich dann wieder und geht 4:3 in Front, verpasst im achten Satz nach acht perfekten Würfen ebenfalls auf Doppel-12 den 9-Darter, muss das Set aber wieder an Klaasen abgeben.

Den finalen Satz sichert sich die Kobra locker mit 3:0, weil Norris die Triple nicht mehr trifft. Somit entscheidet der Niederländer eine unterhaltsame Partie mit 26 180ern (je 13) für sich. 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare