Machtdemonstration von Van Gerwen

Aufmacherbild
 

Der topgesetzte Michael van Gerwen zieht im Eiltempo ins Achtelfinale der Darts-WM ein. 

Beim 4:0 gegen Darren Webster spielt der Niederländer groß auf und gibt nur ein Leg ab. Am Ende stehen bei Mighty Mike statistische Werte der Sonderklasse. Er spielt eine Doppelquote von 66,67 Prozent (12/18) und einen Average von 109,23 Punkten. Damit schrammt er in puncto Average nur knapp am WM-Rekord von Phil Taylor (111,21) vorbei.

Im Achtelfinale trifft Van Gerwen nun auf Landsmann Raymond van Barneveld.

Barney gewinnt Krimi

Van Barneveld erwischt gegen Stephen Bunting keinen guten Start in die Partie und gibt den ersten Satz ab, holt sich nach einer Steigerung aber Durchgang zwei. Im dritten Satz legt Bunting weiter an Power zu, haut die 180er am Fließband hinaus und sichert sich das Set. Danach gelingen Barney zwei Satzgewinne in Folge, der zweite davon mit einem 12-Darter. Doch Bunting kontert mit einem Set ohne Legverlust und erzwingt den entscheidenen siebten Durchgang, den Van Barneveld letztlich mit 4:2 Legs für sich entscheidet. 

Bunting reichen in einem hochklassigen Fight 15 180er und ein Average von 98,18 Punkten bei Doppelquote 45,16 Prozent nicht. Barney spielt vier 180er, einen Average von 94,63 und 40,54 Prozent Doppelquote.

Eine deutliche Angelegenheit ist indes die Partie von James Wade gegen Wes Newton. The Machine lässt seinem Gegner nur zwei Legs und siegt locker 4:0 (Average: 92,48 - Doppelquote: 52,17 Prozent).

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare