Italienischer Boxer wegen Entführung verhaftet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der italienische WBO-Intercontinental-Champion Mirco Ricci wird wegen eines schwerwiegenden Vorwurfs festgenommen. Gemeinsam mit seiner Schwester, seiner Mutter und einer 25-jährigen Frau wird er der Entführung eines Neunjährigen bezichtigt.

Dabei soll es um Drogen gehen, die die Mutter des Buben von Ricci entwendet haben soll. Als Ersatz soll der Mittelschwergewichtler 5.150 Euro gefordert und mit dem Tod des Jungen gedroht haben.

Verschwunden war das Kind am Mittwoch, Freitag wurde es befreit.

Ricci ist den Behörden bekannt. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Corriere della Sera" war der Boxer im Juli 2014 festgenommen worden, weil er einen Mann auf der Straße zusammengeschlagen hatte. Zwei Tage später schossen ihm zwei Männer auf einem Motorroller in die Beine.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare