Gold für Österreich durch Pepo Puch

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich jubelt über die erste Goldmedaille bei den Paralympics in Rio!

Der Steirer Pepo Puch setzt sich auf seinem neuen Pferd, dem Wallach Fontainenoir, im Individual-Bewerb der Dressurreiter vor dem Briten Lee Pearson und der Dänin Stinna Kaastrup durch.

Für den 50-Jährigen ist es bereits die dritte Medaillie bei Paralympischen Spielen. In London 2012 holte er sich im Individual-Bewerb die Bronzemedaille und in der Kür Einzel-Gold.

"Er ist noch nie so gut gegangen"

Hengst Fontainenoir wurde zunächst als gewisser Unsicherheitsfaktor ausgemacht, doch es kam ganz anders: "Er ist noch nie so gut gegangen", schwärmt Puch von seinem Pferd.

"Es ist ein überwältigendes Gefühl, einfach unglaublich und kaum zu fassen. Es hat alles gepasst. Genauso, wie wir uns das vorgestellt haben. Ich kann mein Glücksgefühl kaum beschreiben."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare