Hypo-Damen zum 40. Mal in Serie WHA-Meister

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Damen von Hypo Niederösterreich sind zum 40. Mal in Folge österreichische Handball-Meisterinnen.

Die Truppe von Trainer Martin Matuschkowitz gewinnt am Samstag das Rückspiel des WHA-Finales gegen Union WBZ Korneuburg mit 41:16 (20:8). Bereits das Hinspiel auswärts am Mittwoch ging mit 29:23 (12:10) an die Favoritinnen.

Gegen Korneuburg verlor Hypo im Grunddurchgang erstmals seit März 1993 oder 384 Spielen eine WHA-Partie. Die Südstädterinnen holten auch zum 29. Mal in Folge den Cup-Titel.

Kaiser und Goricanec gehen

Im zweiten Meisterschafts-Finalspiel lässt Hypo nichts anbrennen, liegt in der 13. Minute mit 8:4 in Führung und baut in weiterer Folge den Vorsprung kontinuierlich aus.

Nach der Siegerehrung werden Steffi Kaiser und Martina Goricanec verabschiedet. Sie verlassen den Rekordmeister nach acht Jahren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare