Zweite ÖHB-Test-Pleite gegen Tschechien

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Verpatzte Generalprobe für Österreichs Handball-Nationalteam für die WM-Play-off-Duelle mit Dänemark.

Das ÖHB-Team verliert auch das 2. Testspiel gegen Tschechien. Nach dem 26:27 in Krems am Donnerstag setzt es für die Truppe von Teamchef Patti Johannesson am Samstag auswärts in Trebon eine 23:26-Niederlage.

Nach dem 14:14-Pausenstand gestaltet sich die Partie eng, mehr als ein Zweitore-Vorsprung ist für Österreich aber nicht drinnen. Die beiden Torhüter überzeugen mit guten Leistungen.

Mehr Leidenschaft

Für Österreich, das ohne einige Verletzte wie Santos, Wagner oder Frimmel auskommen musste, fällt die Bilanz in der letzten Testspielwoche daher negativ aus: drei Niederlagen in drei Spielen.

"Die Mannschaft hat in der Abwehr deutlich besser gespielt als in Krems, mit wesentlich mehr Leidenschaft, das hat mir gefallen, auch unser Angriffsspiel war variabel. Leider haben wir in den 1:1-Situationen gegen den Torhüter viele freien Würfe verworfen. Aber es war mir wichtig, dass Viktor viel spielt und auch Gerald Zeiner in den entscheidenden Schlussphasen seine Zeit bekommt. Jetzt haben wir noch Zeit, das alles zu analysieren, um dann gegen Dänemark gerüstet zu sein", sagt Johannesson.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare