Szilagyi-Klub verschafft sich Luft

Aufmacherbild
 

Der Bergischer HC macht in der deutschen Handball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Der Truppe von Viktor Szilagyi und den Hermann-Zwillingen gelingt am 29. Spieltag beim 28:26-Heimsieg über Magdeburg die Revanche für das vor einer Woche verlorene Pokal-Halbfinale.

Die besten Werfer der Partie sind hüben wie drüben die ÖHB-Spieler. Beim BHC gelingen Alex Hermann sechs Tore aus dem Spiel heraus. Beim SCM trifft Robert Weber zehn Mal, davon drei vom Siebenmeterstrich.

Bei einem Spiel weniger haben die auf Rang 15 liegenden "Löwen" nun drei Punkte Vorsprung auf die mit Platz 16 beginnende Abstiegszone. Magdeburg ist Zehnter.

Lukas Hermann fällt weiter aus

Beim BHC muss Lukas Hermann indes weiterhin zuschauen. Der Linkshänder, der sich vor einem Monat Frakturen im Gesicht zuzog, musste seinen Versuch, mit Maske zu trainieren, abbrechen, da der Druck auf die Verletzungen zu groß war.

Frühestens in einer Woche soll der Oberösterreicher wieder eine Option darstellen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare