Lange Zwangspause für Hermann

Aufmacherbild
 

Bittere Nachrichten für Österreichs Handball-Nationalteam:

Wie eine MRT-Untersuchung am Montag zeigt, hat sich Max Hermann bei der 28:31-Niederlage des Bergischen HC in Leipzig einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Fußgelenk zugezogen.

"Die prognostizierte Ausfallzeit beträgt gut drei Monate, sodass Hermann für die Pflichtspiele des Jahres definitiv nicht zur Verfügung stehen wird", heißt es auf der Klub-Homepage.

Anfang Jänner geht es für Österreich in der WM-Qualifikation weiter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare