Hard auch in Minsk chancenlos

Aufmacherbild
 

Für Österreichs Handball-Klubs ist das Abenteuer Europacup für diese Saison beendet. Als letzter ÖHB-Vertreter muss HC Hard in der dritten Quali-Runde des EHF Cups die Segel streichen.

Österreichs Meister muss sich nach dem 23:33 zu Hause dem SKA Minsk am Sonntag auch auswärts klar mit 23:35 geschlagen geben.

"Einige unserer Leistungssträger hatten gegen die offensive 3:2:1-Deckung nicht den Mut, den ich mir gewünscht hätte", so Coach Markus Burger. Gerald Zeiner trifft sieben Mal.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare